Swiss Blog

Swiss Blog

Sonntag, 19. Juni 2016

Stiefmütterchen Kurs mit Heinz Hofer


Im April war Heinz Hofer wieder einmal in Dübendorf zu Gast zu einem Kurs. Stiefmütterchen malen:



Heinz hat eine sehr zarte Art zu malen



mein Arbeitsplatz


meine Stiefmütterchen noch nicht fertig aber es kommt

 Beiträge von anderen Kursteilnehmerinnen




und hier startet Heinz zu einem neuen Bild


viel Freude am malen wünsche ich euch vielleicht hat euch das inspiriert Heinz Hofer ist nächste Woche wieder zu Gast hier falls es aufhört zu regnen dann geht es nach Zürich Häuser malen.
Weitere Informationen 
hier


malerische Grüsse Stephanie

Dienstag, 15. März 2016

Unicorn in Watercolors


Eine liebe Freundin von mir sammelt Einhörner jeglicher Art. Auf ihren Geburtstag bekommt sie von mir dieses gemalte Einhorn.



50x70cm 



Ich beginne mit den Schatten, auf die Umrisse konzentriere ich mich überhaupt nicht, erst wenn ich den Hintergrund male, wird es auf der Sonnenseite Umrisse geben. Natürlich habe ich erst mit Bleistift das Motiv gezeichnet. Denn die Schwierigkeit war  das mein Motiv ein 15cm langes Foto aus dem Netz war. Ich habe es verändert indem ich ihm zu mehr Mähne und Schweif verholfen habe.
Halt verträumter märchenhafter...


die Beine wirken zu kurz, obwohl ich eigentlich meine, die Proportionen in drei Teil aufgeteilt zu haben; Kopf Rumpf und Beine sind gleich lang.
 Ich korrigiere die Beine indem ich den Rumpf verkürze, seht ihr es?

die Schattierung beim Bein links höher ziehe. 
Ich male das Bein schmaler mit dem Hintergrund und dem Schweif, so jetzt wirkt es eleganter.


Das ist mein Motiv gewesen.


ich könnte den Schatten im Gesicht vertiefen aber ich lasse es, künstlerische Freiheit. 


  Ich hoffe meiner Freundin eine echte Freude zu machen. Ich glaube das war mein erstes Märchen Bild. Es wäre ja atemberaubend, wenn es diese Tiere wirklich gäbe. Stellt euch mal vor ihr spaziert durch den Wald und habt eine Begegnung mit einem Einhorn, wie wundervoll ....schwelg






Happy Painting Stephanie

Samstag, 6. Februar 2016

Christ -und Lenzrosen



Die Saison hat begonnen. 

Blühen schon seit Dezember die Christrosen, haben durch die warmen Temperaturen auch die Lenzrosen gestartet.  Sie sind einfach schön, konkurrenzlos stehen sie mit hängenden Köpfchen da und lassen ihre Schönheit nur sehen, wenn man sich auf die Knie begibt und den Kopf verrenkt.
Eigentlich wollte ich eine ganze Serie dieser Schönheiten malen. Dazu habe ich ein kleines Format gewählt. 20x20cm Arches hotpressed 


Im Stil der botanischen Illustration habe ich vor 2 Jahren drei gemalt. Da es ja unzählige Züchtungen gibt, kann ich getrost weiter malen. Ich dachte mir das sie sicher Super aussehen wenn man sie in einer Linie nacheinander aufhängt.

Ich liebe es   - wenn auch schwierig -  sie zu fotografieren. Ich liege tatsächlich praktisch auf dem Boden. So warm ist es ja nun auch noch nicht.






Was ich zur Zeit male für eine Freundin auf Wunsch


EIN EINHORN




Im Garten gibt es nichts zu tun also lasst uns malen.

Happy Painting




Montag, 1. Februar 2016

step by step Daffodils in Watercolors




Awaiting Spring






 Arbeit, Haushalt und Garten halten mich leider zu sehr ab vom Malen. Dabei ist es so eine  beruhigende meditative Arbeit.   Happy Painting

Sonntag, 1. November 2015

Painting Chrysanthememum


Lange habe ich gezögert, es schien eine Fisselarbeit zu werden, aber erstaunlicherweise habe ich beim skizzieren weniger lange gebraucht als gedacht.

Beim Malen habe ich immer wieder abgewechselt, vom positiv ins negativ malen. Das heisst teilweise habe ich den Hintergrund und die dunklen  Stellen (Tiefen) gemalt. Dann habe ich Umrisse zeichnerisch angelegt.


von Weitem betrachtet, hat es eine Wirkung die mir schon gut gefällt.
Ich habe auf den Blumen die warmen und kalten Rottöne wahrgenommen und gemalt.


dann habe ich die Blätter angelegt...


eigentlich muss man den Verstand abschalten beim malen, sein Sujet immer wieder gut anschauen und dann einfach die Hand machen lassen. So mache ich es auf jeden Fall.
beim Beobachten sehe ich hell und dunkel die Farbe spielt nicht so eine Rolle.
Wenn man seine Farben kennt braucht man darüber nicht mehr nachzudenken was das Malen enorm erleichtert ich gehe intuitiv auf die Farben zu und mische sie auf der Palette, während meine Augen schon wieder beim Motiv sind und noch einmal genau schauen. 
Es gelingt mir niemals alles ganz genau und korrekt umzusetzen, aber es soll ja kein Foto werden.


auch zum fotografieren sind die Chrysanthemen wundervoll.



Der Hintergrund und die Blätter werden mich weiter beschäftigen. 
Ich lege das Bild immer wieder weg und schaue es aus der Ferne an.


Es liegen also Tage dazwischen bis ich weiter  male.


step by step

easy going




Die linke untere Ecke muss noch Dunkelheit erhalten, wahrscheinlich grüngrau um das ganz Bild in möglichst rot und grün zu halten. In den Komplementär Farben.
Aber das Bild muss erst wieder einige Tage stehen unter meiner Beobachtung um sicher zu stellen, dass ich die richtige Entscheidung treffe.

Bis dahin malerische Grüsse Stephanie